Weingut Irene Söngen

Das 1994 gegründete Familienweingut wird in erster Generation von Irene Söngen und ihrem Mann Klaus-Georg sowie in 2. Generation von Tochter Jasmin geführt.

Bewirtschaftet werden ca. 8 ha Rebfläche in Hallgarten, Hattenheim und Oestrich, auf denen fast ausschließlich der für den Rheingau typische Riesling angebaut wird. Alle Weinberge sind begrünt und werden nachhaltig und umweltschonend bewirtschaftet, um Boden, Luft und Wasser nicht zu missbrauchen und um und ein gesundes, unbelastetes und veganes Produkt zu erschaffen.

Ihre Idee ist, charakterstarke Weine mit moderatem Alkoholgehalt – gedacht als sympathische Essenbegleiter. Ihr besonderes Augenmerk: Sie bauen einen Teil ihrer Trauben gezielt als Sektgrundweine aus und versekten diese selbst im eigenen Keller auf traditionelle Weise, 2. Gärung auf der Flasche und rütteln sowie degorgieren per Hand.

 

 

Quelle: Weingut Irene Söngen